Wir über uns      ProjekteNaturschutzstationPresse | Download       Kontakt
A R C H I V - Veranstaltungen
25 Jahre Landschaftspflege (A)
Aktiver Artenschutz (A)
Bachpatenschaften
Baumpflanzungen
Biberbetreuung im Landkreis Görlitz (A)
Biotopsanierungen (A)
EUREX - Symposium
Fließgewässer vor unserer Haustür
Frühlingsspaziergänge (A)
Geschützte Arten und ihre Lebensräume (A)
Gewässerrenaturierung (A)
Gewässerstrukturgütekartierungen
Lebensraum Flussuferwolfsspinne
Naturdenkmale im Landkreis Görlitz
Naturlehrpfade - Erlebnisflächen (A)
Naturschutzgerechte Grünlandpflege
Neophytenbekämpfung (A)
Projekte für Kinder und Jugendliche (A)
Schutzheckenpflanzungen
Schutzheckenpflege (A)
   
 
CZ


Neophytenbekämpfung



Neophyten sind
gebietsfremde
Pflanzenarten
die sich invasiv
ausbreiten und
somit heimische
und geschützte
Pflanzen und
Biotope gefährden.

Bekämpfte invasive Arten:•  Kanadische und Riesen- Goldrute
•  Indisches Springkraut
•  Riesen- Bärenklau
•  Sachalin-, Japanischer und Böhmischer Knöterich
•  Schlitzblättriger Sonnenhut
>  im Görlitzer Landschaftsschutzgebiet „Neißeaue" und am „Mengelsdorfer Wasser"
>  mit Förderung in           •  Görlitz: - Wasserwerk,
- an der B 99,
- Ludwigsdorf an der Autobahn,
- Klingewalder Wasser,
- Ludwigsdorf am Mühlgraben
•  Reichenbach
•  Markersdorf
•  Neißeaue
•  Rothenburg und Ortsteilen
•  Kollm (Stausee Quitzdorf)
>  über Werkvertrag mit dem Landkreis Görlitz, Untere Naturschutzbehörde,
    zum Ziel 3-Projekt „Neophytenmanagement in der Euroregion Neiße" von 2010 - 2012

__________

Neophyten - Neulinge in der Pflanzenwelt

Goldrute

In unserer Pflanzenwelt sind Neophyten nichts Neues. Die meisten neuen Pflanzen wanderten bereits nach der Eiszeit in Mitteleuropa ein.
Viele der heute auf der Roten Liste stehenden Ackerwildkräuter brachten die Menschen der Jungsteinzeit mit dem Getreide hierher.


Nach der Entdeckung Amerikas wurden weitere gebietsfremde Arten bei uns als Kultur- bzw. Gartenpflanzen eingeführt. Ursprünglich nicht einheimische Arten prägen somit die Vegetation Mitteleuropas. Sehr viele Neophyten empfinden wir
als selbstverständlichen Teil unserer Pflanzenwelt.
Knöterich
Indisches Springkraut

Darunter sind einige Arten mit der Fähigkeit, sich invasiv auszubreiten. Maßnahmen zur Bekämpfung werden jedoch meist nur dann notwendig, wenn seltene, heimische Arten bzw. Biotope gefährdet sind. Durch eine bewusste Auswahl von Pflanzen, 
auch für den eigenen Garten, kann man in sensiblen Ökosystemen die Ansiedlung problematischer Arten vermeiden.